RE: Spanische Vario

#16 von Blätschie , 21.10.2014 20:59

Also anstatt mit irgendwelchen Scheiben die Endgeschwindigkeit runter zu bekommen würde ich eher mal mit leichteren Variogewichten experimentieren.
Ich meine mit leichteren Gewichten wird die Beschleunigung besser und die Endgeschwindigkeit geht runter. So hätte man die vernichtete Endgeschwindigkeit wenigstens in etwas nützliches umgewandelt.

 
Blätschie
Beiträge: 215
Registriert am: 21.01.2014


RE: Spanische Vario

#17 von lurchi , 21.10.2014 22:04

Ja danke -das wird ich versuchen-hab glaub im Moment 5,6 gr-ich hatte mir mal im ebay kompletten Satz bestellt-werd morgen mal schauen-was da die leichtesten sind- gruß

lurchi  
lurchi
Beiträge: 12
Registriert am: 27.08.2014


RE: Spanische Vario

#18 von wally55 , 27.02.2015 15:54

Nur mal so am Rande, da will doch der gleiche Anbieter, der letzten Februar das gute Zangenteil für 7,50€ angeboten hat jetzt 13,90€.
Naja, der muß ja auch leben....!!!

wally55  
wally55
Beiträge: 1
Registriert am: 10.02.2015


RE: Spanische Vario

#19 von Dragonfly , 03.04.2015 22:52

Stichwort Rollerprüfstand und Kontrolle. Hier habe ich Bedenken zum drosseln mit leichten Gewichten bei "spanischer Scheibe". In heftigen Fällen bis zu 2000€ teuer. Etwas mehr Glück haben nur die, welche einen Motorradführerschein besitzen wie unser Blätschie, denn sie begehen nur zwei Verkehrsdelikte. Meiner Persönlichen Meinung nach ist es Quatsch, nach Einbau der Spanischen in Verbindung mit Orignialgewichten bereits von einem Delikt zu reden (55-60 Km/h), aber wir sind in Deutschland, hier nimmt man es genau.

Beim Drosseln mit leichteren Gewichten währ ich deshalb vorsichtig, denn wenn nicht wie bei der Fahrt mit Körpergewicht und Wind die Endgeschwindigkeit zurückgehalten wird, dann kann es spätestens auf einem Rollerprüfstand dazu kommen, dass die Variorollen es doch bis ganz nach Oben schaffen. Der Zoomer ist kein Roller welcher Fahrtwindgedrosselt ist, wie zb eine Simson S51. Hier wird es schwer fallen den Beamten klar zu machen, das er bei reeller Fahrt weniger läuft, denn im Zeitalter elektronischer Drehzahlbegrenzung wird ein moderner korrekt gedrosselter Zoomer auch bergab nicht viel schneller sein dürfen. Man muss also zusehen, will man sich darauf einlassen regelkonform unterwegs zu sein, dass er eben einfach in den Begrenzer kommt, wenn man nicht die Möglichkeit hat die Max-drehzahl elektronisch auf legalem Wege zu mindern.

Darum hier eine kleine Anregung, wie ich es in diesem Jahr gelöst habe von strich 40 km/h, auf angemessene 5-6 km/h mehr zu kommen.

Schnell und simpel zu "nur" 5 km/h mehr.
Dr Pully Gewichte umgedreht eingelegt in Verbindung mit "Spanischer Scheibe" ergibt die Möglichkeit den Zoomer mittels Abschleifen der asymmetrischen spitzen Kannte der Gewichte auf eine Geschwindigkeit von 40-50 km/h einzustellen. 1mm Abtrag der spitzen Seite entspricht ca 5km/h Geschwindigkeitszuwachs. Das ist die Seite, wo das "Y" hinzeigt, vom Schriftzug "Dr Pulley" an der Seite. Eingelegt werden sie falsch herum wie folgt. Vario liegt vor dir, Rollenöffnung zu dir zeigend. Du kannst jetzt also die Rollenbahnen sehen wie auf dem Bild. Die Dr Pulley's mit Schriftzug immer an die linke Führung-Anschlagwand, wegen der Drehrichtung, denn deshalb sind sie von einer Seite mehr geschlossen. Runde Seite der Gewichte zeigt zu dir nach oben, nicht nach unten bis Welle wie vorgesehen. Die ganz spitze Kante wo das "Y" von Dr Pulley hinzeigt schiebt jetzt im Betrieb durch die Fliehkraft nach außen an den Anschlag. Nun hast du 40km/h. Hier ca 1mm weg, und du hast 45 Km/h. Das ist etwa so viel Material bis 0,5mm vor das "Y". Wer schneller will schleift mehr ab. Ab 55km empfehle ich aber wieder die runden Originalrollen, und alles über 55km die Dr, Pulley's richtig einzulegen. Somit sollte für jeden die passende Geschwindigkeit bis max 65 km/h zu realisieren sein ohne eine Drehbank zu nutzen, in die Elektronik eingreifen zu müssen oder gar vielseitige Tuningmaßnahmen durchzuführen. Natürlich währ es auch möglich die Innenkante der Endanschlagwände der Gewichtlaufbahnen der deutschen Vario leicht abzudrehen um 45 km/h zu erreichen, aber für viele wird es sicher einfacher sein, die Dr Pully's abzutragen. Wobei auch hier Genauigkeit herrschen sollte, damit alle Gewichte Gleichmäßig laufen.

Meiner rennt mit dieser Methode exakt 45/46 km/h, und ich muss weder befürchten von anderen gedrosselten Rollern überholt zu werden, noch von der Rennleitung zur Kasse gebeten zu werden. Auch ist die Nullstellung in der Praxis tief genug, sodass sich das Hinterrad im Leerlauf ohne Mühe festhalten lässt ohne Drehzahlabfall, oder groß mechanisch einwirkende Kräfte zu verursachen. Er startet sauber, steht im Leerlauf sauber, beschleunigt sauber, und ist einfach nur nen fünfer schneller in der Praxis. Was will man mehr. Außer vielleicht den Mut zu 65Km/h, was natürlich keine Frage immer das Beste ist. (kommt aber auf die Region und dessen Beamten an)




Nur um Theoretikern vorzubeugen. Ja die Dr Pulley Variogewichte erhöhen bei der "spanischen Scheibe" tatsächlich die V-max auch auf vorgesehene Weise, nicht aber bei der Deutschen. Wer dies versteht kann es mir gern erläutern. Fakt ist, es ist so, und daher kann man die deutsche Vario nicht mit den Dr Pulley auf konventionelle Weise auf 45 km/h bringen. Ich bitte auch darum davon abzusehen, in frage zu stellen ob die Gewichte immer richtig eingelegt waren. Ich bin aber jeder Zeit offen dieses Phänomen zu ergründen, und nehme konstruktive wie fachlich korrekte Hinweise gerne an.

Für dieses Jahr bin ich mit der derzeitigen Lösung jedenfalls mehr als zufrieden, denn bei uns wird viel kontrolliert, aber deshalb akzeptiere ich noch lange keine 40 km/h (^__^°)


 
Dragonfly
Beiträge: 51
Registriert am: 16.05.2014

zuletzt bearbeitet 03.04.2015 | Top

RE: Spanische Vario

#20 von MotoElvis , 19.08.2017 18:23

Hallo liebe Zoomerfreunde!

Habe vor ca. 2 Wochen die "Spanische Scheibe" mit den originalen Gewichten von meinem 2004er Zoomer eingebaut und war eigentlich ganz zufrieden damit.
Anzug war zwar beim Wegfahren etwas zurückhaltend, aber die Geschwindigkeit passte
Jetzt habe ich seit 2 Tagen jedoch das Problem, dass der Roller beim Gasgeben nur noch ca 50 Meter fährt und dann abstirbt... Im Leerlauf ist alles normal, aber sobald man Gas gibt dreht er hoch, verliert langsam an Leistung und verreckt
Vll habt ihr ne Idee woran das liegen könnte?
Hab daran gedacht andere Variogewichte zu nehmen oder die Antriebsfläche (22105-GEV-760) zu wechseln, da jene beim 04er Zoomer eine andere Teilnummer hat, als bei der Korea-Version (22105-GAH-780)... kA ob das was ausmacht, aber ansonsten sind alle Teile gleich.

Zum Vergleich der Teile: Korea / EU
Korea-Version
EU-Version

Als Zoomer-Neuling bin ich für jeden Tipp dankbar!

LG MotoElvis

MotoElvis  
MotoElvis
Beiträge: 1
Registriert am: 17.08.2017


   

Zoomer läuft nur noch knappe 50 km/h

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen