Längeres Federbein?

#1 von Blätschie , 06.02.2014 16:33

Hat schon jemand ein längeres Federbein in Verbindung mit einem Motorversatzkit verbaut?
Irgendwie bin ich kein Fan von dem Adapter und würde gerne ohne Fahren, dafür müsste man aber ein längeres Federbein haben.

Aus meiner Sicht würde das auch nur Vorteile bringen:
- original Floorboard muss nicht beschnitten werden
- ein Teil weniger das Ordnungshüter stutzig werden lässt.
- mit etwas Glück eine bessere Federrate und kein durchschlagen und aufschaukeln mehr.


 
Blätschie
Beiträge: 215
Registriert am: 21.01.2014

zuletzt bearbeitet 06.02.2014 | Top

RE: Längeres Federbein?

#2 von deen , 06.02.2014 18:20

also ich habe bis jetzt gesehen das manche sich den Dämpfer an der Rahmen schweissen , das ist aber KAKE !!!

die Extension die du hast wird der Rennleitung nicht ins Auge stechen, ich habe mit dem gelben schon zwei Kontrollen gehabt und ging immer alles gut, die haben so ein Teil nie gesehen.

 
deen
Beiträge: 113
Registriert am: 22.01.2014


RE: Längeres Federbein?

#3 von Blätschie , 07.02.2014 08:31

Nee Schweißen wollte ich nicht wirklich, ist bei diesem Plug&Play Umbau ja auch nicht wirklich nötig. Mir geht es eigentlich hauptsächlich um die Federung, die ist wohl nur für 50kg Japaner ausgelegt. Wenn ich mit meinen 95 kg auf dem Teil sitze ist die maximale Zuladung ja schon fast erreicht. Positiver Nebeneffekt wäre dann dass das ganze etwas cleaner wäre.

Ich werde die Tage dann mal nachmessen wenn die Kiste wieder halbwegs zusammengebaut ist. Und dann geht es auf die Suche nach passenden Teilen.

 
Blätschie
Beiträge: 215
Registriert am: 21.01.2014


RE: Längeres Federbein?

#4 von uhusticker , 07.02.2014 10:17

ich hab mal mit einem konvolut zoomerteile einen verstellbaren von NCY mitergattert.
in der härtesten stufe war der mit fülligeren zoomeranten auch noch nicht überfordert.
hatte ich einige zeit am NOS und liegt jetzt irgendwo rum.



hatte dazu auch diese aluverlängerung verbaut und bevor das skateboard montiert wurde das trittbrett im oberen bereich ausgeschnitten.
hat astrein funktioniert.



beim uhusticker hab ich am originalfederbein, im unteren bereich, die schenkel der aufnahmen um ca. 2cm schweißtechnisch verlängert um den arsch etwas höher zu bekommen.
somit ist das hinterrad aber auch nicht mehr freigängig wenn der uhu am hauptständer steht.



da gings aber auch darum das beim einfedern der reifen an dem damals montierten kotflügel/kennzeichenhalter streifte und etwas mehr abstand geschaffen werden mußte.
in der härte hat sich da natürlich nix geändert, ist aber heut noch verbaut.


voller ernst:
www.disasterbikes.at

 
uhusticker
Beiträge: 175
Registriert am: 30.01.2014


RE: Längeres Federbein?

#5 von Blätschie , 18.02.2014 16:15

Ich habe gerade ein Federbein vom Honda Bali geordert. Das ist auch für höhere Gewichte ausgelegt, da der Bali ja auch ein 2-Sitzer ist.

Mit 310 mm ist es auch etwa so lang wie der Abstand der durch das Zoomer Federbein mit dem NCY Adapter entsteht (direkt gemessen bei den original Aufnahmepunkten).

Interessant wird aber der Umbau vom Zoomer Gabelkopf an den Bali Dämpfer. Ich hoffe mal das Honda da beim gleichen Gewinde geblieben ist. Außerdem bin ich schon die ganze zeit am überlegen wie ich die Feder vernünftig spannen und das Federbein zerlegen kann ohne das mir die Einzelteile um die Ohren fliegen.

Ich habe zwar einen Federspanner fürs Auto hier liegen, aber ich glaube das wird nichts.

Für alle die keine Extension fahren oder den Adapter behalten wolle ist wohl das Federbein vom Lead die richitge Wahl. Das ist minimal länger als das Zoomer Federbein aber soll deutlich Straffer sein. Ist eben auch wieder ein 2-Sitzer.


 
Blätschie
Beiträge: 215
Registriert am: 21.01.2014

zuletzt bearbeitet 18.02.2014 | Top

RE: Längeres Federbein?

#6 von Blätschie , 20.02.2014 19:12

Also das Bali Federbein habe ich gerade als absolut ungeeignet abgestempelt. Die Aufnahme sammt Feder sind im Durchmesser einfach zu groß und dadurch komme ich mit dem Auge nicht weit genug in den Zoomer Rahmen um die Schraube ins Loch zu bekommen. Die Suche geht weiter.


 
Blätschie
Beiträge: 215
Registriert am: 21.01.2014


RE: Längeres Federbein?

#7 von Blätschie , 27.02.2014 00:19

Heute ist der nächste Kandidt eingetroffen:

Das Federbein hat von Auge zu Auge 325 mm Abstand und ist eigentlich für den REX RS 450 und ca. 500 andere GY6 Roller.
Leider ist hier der untere Gabelkopf zwar unsymetrisch, die Kolbenstange sitzt aber dennoch mittig im Gabelkopf was das Federbein doch etwas nahe an den Fatty bringt. Ein Zollstock passt gerade noch dazwischen was auf ca. 3 mm Luft zwischen Reifen und Feder schließen lässt.

Wie sich das ganze im Fahrbetrieb schlägt kann ich jetzt noch nicht sagen. Vom Härtegrad bin ich allerdings nicht ganz überzeugt, dafür gibt es allerdings einen längeren Federweg. Ich werde es auf jeden Fall behalten und wieder bericheten wenn der Zoomer zurück auf der Straße ist.

Von der Höhe gibt es nichts zu motzen, da hat sich nichts getan, wobei mir etwas tiefer besser gefallen hätte.

Hier noch erste Impressionen:

P1000964.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
P1000965.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
P1000966.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Blätschie
Beiträge: 215
Registriert am: 21.01.2014


RE: Längeres Federbein?

#8 von Blätschie , 15.03.2014 23:12

Da der erste Ausritt gezeigt hat, dass das Federbein am Reifen schleift muss das natürlich behoben werden.

Die Lösung liegt ganz nahe. Da ich noch das Federbein vom Sym Flash hier habe mach ich aus 2 Federbeinen eins.

Da ich leider nur einen Federspanner für Autos habe muss also etwas improvisiert werden.
Als erstes ging es dem Flash Federbein an den Kragen. Da ich ja nur den Gabelkopf brauche habe ich hier die etwas rabiatere Methode angewendet und das Federbein ist der Flex zum Opfer gefallen. Da die Kolbenstange am Ende aufgeweitet ist damit sie sich nicht ausdrehen kann bin ich hier mit dem Bohrer ran und habe die Kolbenstange aufgebohrt und den Gabelkopf abgeschraubt.

Anschließend gings ans Rex Federbein. Hier sieht die Geschichte etwas anders aus. Mit etwas Improvisation habe ich das Federbein nämlich in den Federspanner bekommen.
Hier mal das Werkzeug
DSC_0021.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
Beim Rex Federbein bin ich leider mit dem Bohrer nicht weit gekommen, also musste auch hier die Flex helfen. Hier ist das Gewinde der Kolbenstange glücklicherweise schön lang und kann daher etwas gekürzt werden. Als erstes habe ich die Kontermutter und den Gabelkopf bis ans andere Ende des Gewinde geschraubt und die Sicherung entfernt.

Hier mal die beiden Gabelköpfe im direkten Vergleich:
DSC_0017.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
DSC_0018.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Anschließend nur noch die Kolbenstange schön gerade schleifen und das Gewinde wieder frisch machen. Alles wieder zusammen schrauben und glücklich sein. Ich werde mir die Tage noch einen Schweißpunkt als Sicherung draufsetzten lassen.

Und hier das Endergebniss:
DSC_0019.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Blätschie
Beiträge: 215
Registriert am: 21.01.2014


   

Vorderrad?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen